Transnationales Familienleben

Wir sind eine Forschungsgruppe aus fünf Studierenden, die sich mit dem Thema Lebenswelten von Familien in Stolipinovo beschäftigt. Wir führen an einer Schule eine Replikationsstudie (Dreby und Adkins 2011) mit Kindern aus Stolipinovo durch. Es geht darum, wie Kinder in transnationalen Familien ihre Beziehung zu den Familienmitgliedern empfinden. Die Kinder bekommen ein Blatt und Stifte ausgehändigt und malen ihre Vorstellung von Familie. In den nächsten Tagen werden wir die Bilder interpretieren und in ein vorgegebenes Raster einordnen.

Als zweite Studie arbeiten wir mit der reflexiven Auto-Fotografie. Dazu wurden der jeweilige Zielgruppe Einwegkameras ausgehändigt, um zu einem von uns vorgegeben Thema, Fotos aus dem Stadtteil zu machen. Anschließend wurden die Fotos entwickelt und werden demnächst in Gruppeninterviews von den Teilnehmer/innen interpretiert. Flankierend zu beiden Studien führen wir teilnehmende Beobachtung im offenen Raum durch und dokumentieren. Wichtig für uns ist es zu erfahren, was die Bewohner in Stolipinovo an offenen Raum nutzen, wie Jugendliche ihre Nachmittagsaktivitäten gestalten, wo sich Männer und/oder Frauen treffen und was Ihnen an Ressourcen überhaupt zur Verfügung steht. Unsere Gruppe besteht aus Eliane Jürgens, Kevin Wiesner, Katrin Rosenberger, Anna Strunk und Emira Kosuta

Werbeanzeigen