Die Arbeit geht weiter

07.10.2019 In Kooperation mit der Regionalgruppe Münster der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. hat ein Teil unserer Forschungsgruppe am Montag den 07.10.2019 einen Vortrag mit anschließender Diskussion organisiert. Um ca. 16 Uhr ging die Veranstaltung los. Kurz vor vier füllte sich der Saal des Bennohauses in Münster. Kajo Schukalla, vom Verein „Gesellschaft für bedrohte Völker“,… Weiterlesen Die Arbeit geht weiter

This is our mistake

Heute begann mein erster Tag der Feldforschung in Plovdiv. Pünktlich um 9:00 Uhr machten Sebastian und ich uns auf den Weg ins Zentrum. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Bus, befanden wir uns in der Europäischen Kulturhauptstadt. An dieser Stelle wurden die Kontraste für mich noch auffälliger. Nachdem ich einige Tage in Stolipinovo verbracht hatte,… Weiterlesen This is our mistake

30 Leva Kindergeld*

*umgerechnet etwa 17 € pro Monat Ich sitze im Park auf einer Bank. Ein Park ist vielleicht in unserer Vorstellung eine gestaltete Grünfläche mit Bänken, Spielplätzen für Kinder, mit Alleen, Blumen und Bäumen, wo die Kinder spielen, Menschen spazieren gehen und die Sonne genießen. Genau wie in der Stadt Plovdiv. Wunderschön. Ich aber befinde mich… Weiterlesen 30 Leva Kindergeld*

Vorurteile

An unserem vierten Forschungstag ist meine Kleingruppe (David Uekötter, Diana Greiner, Helge Döring und ich) in Plovdiv unterwegs. Doch bevor wir uns auf den Weg in die Innenstadt machen, versuchen David und ich noch ein Interview an der Universität zu führen. Schnell finden wir eine junge Frau, die im folgenden Marie (fiktiver Name) genannt wird.… Weiterlesen Vorurteile

Fußballszene Plovdiv

Das ganze Stadtbild von Plovdiv ist gezeichnet von Spuren der bulgarischen (Ultra)Fan-Kultur. Die zahlreichen Graffitis und Aufkleber der verschiedenen Gruppen (Ultras & Hooligans) befinden sich häufig in direkter Nähe zu faschistischen Symbolen wie Hakenkreuzen, Huldigungen von Nazi-Kollaborateuren wie u.a. General Christo Lukow, sarkastischen Aussagen wie „Refugees Welcome“ in Kombination mit bewaffneten SS-Soldaten oder Blood &… Weiterlesen Fußballszene Plovdiv

Das Gefühl von Diskriminierung

An unserem zweiten Tag in Stolipinovo starteten wir mit einem unglaublich bewegenden Interview. Vasil (fiktiver Name) ist ein sehr herzlicher und erfahrener Familienvater. Er ist 34 Jahre alt und hat an einigen Hilfsprojekten in Stolipinovo mitgearbeitet. Aufgewachsen ist er in einem anderen Vorort von Plowdiw, den er selbst als eine „bulgarische Nachbarschaft“ bezeichnet. Aufgrund seiner… Weiterlesen Das Gefühl von Diskriminierung

Rück- und Vorblick

Ein Teil der Feldforschung ist vorbei. Es ist verblüffend, wie schnell die Zeit im Nachhinein vergangen ist. Ein Semester, ein halbes Jahr, haben wir uns darauf vorbereitet. Haben Literatur, Filme und Vorträge zu Themen wie Transnationalität, Diskriminierung und Roma gelesen, geschaut und gehört. Zehn Tage waren wir unterwegs. Zwei Tage an der Universität für die… Weiterlesen Rück- und Vorblick